Keller lüften im Sommer

Meist sind im Winter die Fenster im Keller zu und im Sommer dauernd auf. Weil die meisten denken, wenn es draußen schön warm ist, trocknet auch im Keller alles. Genau das Gegenteil tritt ein. In den Keller kommt warme Luft von außen, kühlt ab und gibt dadurch Feuchtigkeit ab. Der Keller wird also durchs Lüften im Sommer feucht! Die beste Art im Winter zu lüften ist "kurzes Stoßlüften". Längeres Lüften ist weniger gut geeignet, da hierdurch die Speicherwärme aus den Wänden verloren geht. die Kellerfenster im Sommer (fast) schließen, damit die feuchte und warme Luft sich nicht an den Kellerwänden niederschlägt. Unter Umständen das Kellerfenster einen Spalt offen lassen, damit es im Keller nicht "muffig" wird (Keller können im Sommer in der Nacht oder kälterem Wetter gut gelüftet werden!). Den Keller im Winter lüften, damit die kältere Luft die Feuchtigkeit im Keller aufnehmen kann. Auch immer darauf achten, dass Regale im Keller an den Innenwänden und nicht an den Außenwänden aufgestellt werden.